Show Less
Restricted access

Psychologie der Umweltpolitik

Transdisziplinäre Erklärungen der Schwierigkeiten beim Umweltschutz

Reinhard Steurer

Die täglich zu beobachtenden Schwierigkeiten beim individuellen Umweltschutz sowie bei der nationalen und internationalen Umweltpolitik verlangen nach Erklärungen, die nicht nur ökonomische und politisch-institutionelle Aspekte aufgreifen. In dieser Arbeit werden die Schwierigkeiten auf Basis der bestehenden Literatur psychologisch zu erklären versucht. Dabei werden folgende Handlungsdeterminanten nach «ökologischen Hemmnissen» untersucht: Wahrnehmung, Denken und Problemlösung, Werte und Einstellungen, Emotionalität, Bedürfnisse, Motivation und Intentionen, Rahmenbedingungen und Situationen sowie Feedback. Auf Basis dieser transdisziplinären Hemmnisanalyse werden umweltpolitische Schlußfolgerungen und Verbesserungsvorschläge herausgearbeitet. Die Kenntnis psychologischer Hemmnisse beim Umweltschutz erweist sich als zentrale Voraussetzung für deren Überwindung.
Aus dem Inhalt: Transdisziplinarität zwischen Politikwissenschaft und Psychologie - Geschichte, Prinzipien, Instrumente und Schwierigkeiten der Umweltpolitik - Psychologische Hemmnisse bei individuellen Verhaltensänderungen und bei der Umweltpolitik.