Show Less
Restricted access

Identitätsfindung und Rollenspiel in Thomas Manns Romanen «Joseph und seine Brüder» und «Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull»

Series:

Kerstin Schulz

Aus dem Inhalt: Joseph und seine Brüder: die Ausdifferenzierung des eigenen Rollenbewußtseins in der Erzvätergeneration, mythische Rollen (der Tammuz-Adonis-Osiris-Mythos, Joseph als Christus-Typus und als Hermes-Figur), die Rolle des Erwählten, Identitätsfindung als Bildungsprozeß – Felix Krull: das Spiel als Kategorie des Erzählens, Autobiographie als Hochstapelei, Künstlertum und Betrug, Felix als Erwählter und Narziß, Identität und Spiel, Felix Krull als Schelmenroman – Der utopische Gehalt des Joseph-Romans und des Felix Krull.