Show Less
Restricted access

Kindliche Wortfindungsstörungen

Ein Bericht des aktuellen Erkenntnisstandes zu Grundlagen, Diagnostik und Therapie

Series:

Christian Wolfgang Glück

Alle sprachtherapeutisch Tätigen kennen das weit verbreitete Phänomen der eingeschränkten lexikalischen Entwicklung sprachauffälliger Kinder. Im deutschsprachigen Raum sind vor allem semantisch orientierte Erklärungs- und Therapieansätze bekannt. In einer neuen, veränderten Sichtweise werden auf der Basis neurolinguistischer und kognitionspsychologischer Modelle und Erkenntnisse kindliche Wortfindungsstörungen in ihrem mehrdimensionalen Bedingungsgefüge durchschaubar gemacht. Hilfreich dabei ist die enthaltene Sammlung diagnostischer Möglichkeiten, aus der Orientierung über eine sinnvolle Fokussierung in der Therapie kindlicher Wortfindungsstörungen gewonnen wird.
Aus dem Inhalt: Wortschatzentwicklung und mentales Lexikon – Sprachproduktionsmodelle – Gedächtnis und Wortabruf – Wortfindungsstörungen als Ausprägungsform von Sprachentwicklungsstörungen – Diagnostik – Therapie.