Show Less
Restricted access

Von der «Leonore» zum «Fidelio»

Vorträge und Referate des Bonner Symposions 1997

Series:

Helga Lühning and Wolfram Steinbeck

Aus dem Inhalt: Peter Gülke: Traditionen und Möglichkeiten dramatischen Komponierens vor und bei Beethoven – Albrecht Riethmüller: Die Einheit des Musikwerks in der Vielfalt seiner Fassungen (aus Anlaß von Leonore / Fidelio) – Helga Lühning: Vom Mythos der Ur-Leonore – Wolf-Dieter Lange: Heroische Gefangenschaften, «personnages gais» und «couleur locale». Zur Opéra-Comique und ihren Libretti vor Léonore - Fidelio – Pia Janke: Das Leonore-Libretto 1806 im Kontext der Aufklärungsdramatik – Rainer Cadenbach: Die Léonore vor der Leonore oder: «das Licht der gescheiden und Sinnigen französischen opern» – Sabine Henze-Döhring: Französisch - Italienisch - Deutsch: Zur Gattungsproblematik des Fidelio – Wolfram Steinbeck: Ein neues Opernkonzept. Zur Finalidee des Fidelio – Silke Leopold: Frauen in Männerkleidern oder: Versuch einer Antwort auf die scheinbar sinnlose Frage, warum Marzelline Leonore nicht erkennt – William Kinderman: Skizzen zur Leonore: Der Einfluß instrumentaler Gattungen auf die Oper – Michael C. Tusa: A Little-Known Sketchbook from the Year 1814: The Fidelio Sketches in Landsberg 9, pp. 17-68 – Dörte Schmidt: «Geschwinder würde ich etwas neues schreiben, als jezt das Neue zum alten». Die Skizzen zum II. Finale von 1814 – Reinhard Strohm: Gattungsprobleme und Realitätsschichten in Beethovens Leonoren-Ouvertüren – Heinrich W. Schwab: «Mir ist so wunderbar». Zum Kanon auf der Opernbühne – Manfred Hermann Schmid: Der Marsch im Fidelio – Walther Dürr: Deklamation und finale Struktur: Zu Text- und Gesangsvarianten in Leonores Arie aus dem ersten Akt des Fidelio – Matthias Brzoska: Dramaturgie und Fassungsproblematik am Beispiel des ersten Finales – Wilhelm Seidel: Die Peripetie. Über das Quartett des zweiten Aktes – Gernot Gruber: Beethovens Umarbeitungen des «Freude»-Duetts und ihre dramaturgische Bedeutung – Armin Raab: Satztechnik und Instrumentation in Leonore und Fidelio.