Show Less
Restricted access

Das «Decameron» in Deutschland

Wege der Literaturrezeption im 15. und 16. Jahrhundert

Series:

Claudia Bolsinger

Ausgehend von der ersten deutschen Gesamtübersetzung von Boccaccios Decameron durch Arigo wird versucht, Bearbeitungstendenzen und Rezeptionsinteressen deutscher Autoren im 15. und 16. Jahrhundert aufzuzeigen. Der Schwerpunkt liegt dabei vor allem auf der Sammlung Schertz mit der Warheyt, aber auch auf anderen Schwanksammlungen, etwa von Montanus und Kirchhof. Daneben werden auch Einzeltexte (Lurcker) und dramatische Bearbeitungen (Ayrer) mit einbezogen. Außer einem Abdruck der behandelten Texte aus Schertz mit der Warheyt enthält das Buch ein mehrteiliges Register.
Aus dem Inhalt: Boccaccio und Arigo - Decameron-Druck von 1535 - Die Sammlung Schertz mit der Warheyt - Texte aus dem Decameron bei Montanus, Lurcker, Ayrer, Kirchhof u.a.