Show Less
Restricted access

Die Rekonstruktion von Raum, Zeit und Materie

Moderne Implikationen Schellingscher Naturphilosophie

Rainer Zimmermann

Die Arbeit zielt auf eine Integration von Naturphilosophie und Wissenschaftstheorie in einem strukturellen Abgleich moderner Physik und naturphilosophischer Spekulation im Sinne Schellings. Es soll dadurch der Weg zu einer ganzheitlichen und prozeßorientierten Philosophie eröffnet werden, der die Anschlußfähigkeit an das Prozeßdenken der aktuellen Naturwissenschaften sichert. Der Bedarf für ein solcherart modernes Philosophieren wird besonders deutlich in den neueren physikalischen Theorien, die auf eine Vereinheitlichung aller Prozesse in der Natur abzielen und dabei bis an die Grenzen der Bewußtseinsforschung und sogar bis in Bereiche der Ästhetik und Ethik vorstoßen.
Aus dem Inhalt: Die Insichtnahme der physikalischen Binnenperspektive - Schellingsche Naturphilosophie als Paradigma - Naturphilosophie im Spätwerk Schellings - Zur Schelling-Rezeption Ernst Blochs - Wissenschaftstheoretische Aspekte.