Show Less
Restricted access

Plansprache und Phraseologie

Empirische Untersuchungen zu reproduziertem Sprachmaterial im Esperanto

Sabine Fiedler

Die Arbeit untersucht die Phraseologien von Plansprachen, insbesondere die des 1887 von L.L. Zamenhof initiierten Esperanto. Es werden Entstehung und Entwicklung der Phraseologie in der Plansprache im Vergleich zu Ethnosprachen beschrieben, Merkmale phraseologischer Einheiten im Esperanto erörtert und Klassifikationsmodelle erarbeitet. Die empirischen Untersuchungen basieren auf einem umfangreichen Korpus schriftlicher und mündlicher Texte, das auch Fachtexte und Belletristik (Original- und Übersetzungsliteratur) umfaßt. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist außerdem die Auswertung einer internationalen Probandenbefragung zu Phraseologiekenntnissen, die eine soziolinguistische Beschreibung der Esperanto-Sprachgemeinschaft einschließt.
Aus dem Inhalt: Definition und Klassifikation von Plansprachen - Entstehung und Entwicklung der Esperanto-Phraseologie - Klassifikation der Esperanto-Phraseologie - Phraseologismen im Text - Übersetzen von Phraseologismen - Künstlichkeit/Natürlichkeit in der Sprachentwicklung - Kulturspezifik/Übereinzelsprachlichkeit der Phraseologie.