Show Less
Restricted access

Facetten des modernen Japan

Hannelore Eisenhofer-Halim, Peter Pörtner and Holger Wöhlbier

Dieser Sammelband vereinigt Aufsätze, die aus dem Themenkanon der üblichen Japandarstellungen herausfallen oder Themen aus einer «anderen» Perspektive betrachten. Sport beispielsweise ruft bei den meisten Lesern die Assoziation von Judo oder ähnlichem hervor. Was wissen wir darüber hinaus? Das gleiche gilt für diverse Themen aus den Bereichen Wirtschaft, Recht, Kriminalität, alternative Lebensformen. Der rote Faden, der sich durch diesen Band zieht, heißt Japan - in unterschiedlichen Facetten.
Aus dem Inhalt: Horst Arnold-Kanamori: «Nihonjinron» - Japanertheorien und Japankult. Bemerkungen zur «japanischen Kulturtheorie» Japkult - Natalie Bauer: Von der Mythenbildung zur Realität? Methodenkritische Untersuchung anhand ausgewählter neuerer Erklärungsansätze für die japanische Gesellschaft - Thomas Hackner: Zwischen Autonomie und Kontextualität - Aspekte des japanischen Selbst und seiner Darstellung - Christoph Brumann: Alternativkultur in Japan - Volker Grassmuck: Die japanische Schrift und ihre Digitalisierung - Karl-Friedrich Lenz: Recht - Joachim Kersten: Kriminalität und Subkultur im modernen Japan - Herbert Worm: Polizei im Alltag, Alltag der Polizei - Maximiliane Demmel: Strafrechtliche Verfolgung im modernen Japan in Theorie und Praxis - Wolfram Manzenreiter: Breitensport in Japan: Infrastruktur, Institutionen, Ideologien - Carl Steenstrup: Totgesagte leben länger, oder Historische Reflexionen über die Langzeitbedingungen des politischen Phänomens Japan - Eustratios Tsapanis: Zentralbankautonomie - Die Rolle der Notenbank in der Geldpolitik Japans - Holger Wöhlbier: Produktionsfaktor Arbeit zwischen Wettbewerbsrohstoff und Krisenmoment - Harald Dolles: Keiretsu: Strukturelle Merkmale und wettbewerbsstrategische Handlungen vertikaler und horizontaler Verbundgruppen in Japan. - Ihre Bedeutung für die Geschäftstätigkeit ausländischer Unternehmen in Japan - Literaturverzeichnis.