Show Less
Restricted access

Ökonomische Wirkungen der Universität Potsdam auf die Region

Klaus Gloede, Toralf Schirmag and Klaus Schöler

Zweifellos liegt die Hauptaufgabe einer Hochschule in Lehre und Forschung. Daneben ist aber jede Universität auch ein wichtiger Wirtschafts- und Standortfaktor in einer Region. Ziel dieser Studie ist es, diese Wirkungen am Beispiel der Universität Potsdam zu quantifizieren. Zu diesem Zweck werden die Mittelverwendung der Universität sowie das Ausgabeverhalten der Mitarbeiter und Studenten einer ökonomischen Analyse unterzogen. Die wichtigsten Daten wurden durch Umfrage ermittelt und geben Antworten auf die Fragen, wer Ausgaben für welche Güter und Dienstleistungen an welchen Orten tätigt. Auf dieser empirischen Grundlage wird ermittelt, in welchen Teilregionen - Potsdam, Berlin, Umland - die Ausgaben zusätzliches Einkommen und Beschäftigung erzeugen. Diese quantitativen Resultate können einen Beitrag zu einer rationalen, nicht einseitig an den Kosten orientierten Diskussion des Hochschulwesens leisten.
Aus dem Inhalt: Die Studie zeigt die Wirkung der Ausgaben von Studenten und Mitarbeitern sowie von Sachausgaben der Universität Potsdam auf die Region.