Show Less
Restricted access

Ausmerzung und Verrat

Zur Diskussion um Strafzwecke und Verbrechensbegriffe im Dritten Reich

Series:

Jan Telp

Diese Untersuchung arbeitet aus der vergleichenden Analyse maßgeblicher Strafrechtler den Grundkonsens der im Dritten Reich vertretenen strafrechtlichen Positionen heraus. Dieser Vergleich ergibt, daß die Strafrechtswissenschaft sich den politischen Zielen und dem Führungsanspruch Hitlers weitgehend unterordnete. Dabei wurde jedoch um die technische Umsetzung und inhaltliche Auslegung dieser Ziele gestritten. So bestanden erhebliche Differenzen sowohl hinsichtlich der Dogmatik als auch der Straftheorie. Dem rassischen Konzept eines Ausmerzungsstrafrechts standen traditionelle Modelle der Vergeltung und Prävention gegenüber. Insgesamt kann der Strafrechtswissenschaft kein mäßigender Einfluß auf Kriminalpolitik und Strafrecht im Dritten Reich bescheinigt werden.
Aus dem Inhalt: Untersuchung von Strafrechtlern im Dritten Reich zu den Themen: Strafzwecke - Verbrechensbegriffe - Verbrechenssystematik - Methode der Begriffsbildung - Funktion des Gesetzes.