Show Less
Restricted access

Christoph Wilhelm Hufeland- Der Scheintod

oder Sammlung der wichtigen Thatsachen und Bemerkungen darüber, in alphabetischer Ordnung (1808)

Was sich wie ein Fundstück aus dem Kuriositätenkabinett ausnimmt, ist in Wirklichkeit eine Pionierarbeit einer aufklärerisch-naturwissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Phänomen des Scheintodes, seiner Ursachen und den Möglichkeiten seiner Bekämpfung. Im kulturgeschichtlichen Kontext von Rationalismus und Idealismus ist diese kritisch-reformerische Schrift nicht nur die erste «moderne» wissenschaftliche Arbeit über den Scheintod, sondern Bestandteil der klassischen Weltliteratur der Medizin.