Show Less
Restricted access

Vom Kampf der Geschlechter zur Utopie des Ausgleichs

Die Überzeitlichkeit der Mann-Frau-Beziehung bei Madeleine de Scudéry, Ninon de Lenclos, Crébillon fils, Laclos, Preziösensatirikern und Romankritikern

Series:

Christine Schamel

Aus dem Inhalt: Liebe und Erotik in den Lettres de Ninon de Lenclos au Marquis de Sévigné - Ein überzeitliches Modell der Geschlechterbeziehung - «Herrschen, um nicht beherrscht zu werden»: Die Mann-Frau-Beziehung im Spiegel der reversiblen Machtverhältnisse (Code galant und männlicher Protest) - Die parfaite amour als Überwindung des Geschlechterkampfs bei Madeleine de Scudéry - Eine weibliche Utopie - Zurück zur Ungleichheit der Geschlechter: Der Scudéry-Roman im Spannungsfeld seiner Rezeption (Romankritik, Preziösensatire) - Die Dialektik von Geschlechterkampf und weiblicher Utopie im Kurtisanenmythos und den Liaisons dangereuses.