Show Less
Restricted access

Art. 30 EG-Vertrag als Grenze der Anwendbarkeit des nationalen Wettbewerbsrechts

Eine Untersuchung unter Berücksichtigung der neueren Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs

Series:

Wulff-Axel Schmidt

Aus dem Inhalt: Begriff des freien Warenverkehrs im Sinne des Art. 30 EGV - Entwicklung der Bestimmung einer «Maßnahme gleicher Wirkung» in der Rechtsprechung des EuGH - Systematische Einordnung des Art. 30 EGV und der Rechtsprechung des EuGH im nationalen Wettbewerbsrecht - Einfluß des Art. 30 EGV auf das nationale Wettbewerbsrecht - Begrenzung der Anwendbarkeit des nationalen Wettbewerbsrechts - Harmonisierung des Wettbewerbsrechts.