Show Less
Restricted access

Die entsprechende Anwendbarkeit des den 945, 717 Abs. 2, 641g, 302 Abs. 4 S. 3, 600 Abs. 2, 1041 Abs. 4 S. 1 zugrunde liegenden Rechtsgedankens auf die einstweiligen Anordnungen in der ZPO

Series:

Dieter E. Rabback

Aus dem Inhalt: Entstehungsgeschichte der prozessualen Schadensersatznormen - Rückgang auf die ratio legis der Einzelbestimmungen - Vergleichbarkeit von einstweiliger Anordnung und einstweiliger Verfügung - Zeitlich-verfahrensbedingter Anwendungsbereich der einzelnen Mittel des vorläufigen Rechtsschutzes - Sachlicher und zeitlicher Regelungsumfang der einstweiligen Regelungen - Angreifbarkeit von einstweiliger Verfügung und einstweiliger Anordnung - Erforderlichkeit der entsprechenden Anwendbarkeit der prozessualen Schadensersatzverpflichtung.