Show Less
Restricted access

Konsumentenverhalten und Umwelt

Eine empirische Untersuchung am Beispiel von Energienutzung und Emissionen

Christoph Weber

Die Arbeit untersucht umweltrelevante Konsumhandlungen mit einem mikroökonomischen und haushaltsproduktionstheoretischen Ansatz. Dieser wird mit dem Konzept der Energiedienstleistung verknüpft und um Aspekte eingeschränkter Rationalität erweitert. Daraus wird ein integriertes Modell des Verbraucherverhaltens entwickelt, das unter anderem Wohnungswahl, Pkw-Besitz und Energieverbrauch umfaßt. Für die empirische Analyse werden Einzeldaten aus der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe verwendet. Mit einem gemischt monetär-energetischen Input-Output-Modell werden auch die indirekten Umweltwirkungen des Konsumverhaltens bilanziert. Schließlich werden Szenarien zur zukünftigen Entwicklung von Konsum-Umwelt-Beziehungen für die Energienutzung und ausgewählte Emissionen analysiert.
Aus dem Inhalt: Statistische Kenngrößen im Zeitverlauf - Theoretische Ansätze unterschiedlicher Disziplinen - Anforderungen und Datengrundlage für ein empirisches Modell - Integriertes Modell des Verbraucherverhaltens und der kumulierten Umwelteffekte - Empirische Ergebnisse und Szenarien zum kumulierten Energieaufwand und zu kumulierten Emissionen.