Show Less
Restricted access

Sozialstrukturelle Cleavages bei Bundestagswahlen in Theorie und Empirie

Persistenz, Realignment oder Dealignment?

Series:

Wolfgang Müller

Aus dem Inhalt: Theoretischer Teil: Wahlen, Wahlverhalten, Wahlforschung; Vorläufer der modernen Wahlforschung (Simmel, Siegfried, Goguel, Heberle); Begründung der Cleavage-Theorie (Lazarsfeld et al., Lipset, Rokkan); Frage nach der Stabilität sozialstruktureller Cleavages (Persistenz, Lockerung); Frage nach den Ursachen für eine Lockerung sozialstruktureller Cleavages; Realignment (Inglehart, Hildebrandt, Dalton); Dealignment (Campbell et al., Downs) - Empirischer Teil: Methodik; Frage nach der Stabilität sozialstruktureller Cleavages; Cleavages nach Wahlentscheidung; Kontroverse zwischen Infas und der Forschungsgruppe Wahlen; Cleavages nach abgeleiteter Parteiidentifikation; Frage nach den Ursachen für eine Lockerung sozialstruktureller Cleavages; Realignment (Werttypen und Wahlentscheidung); Dealignment (Zeitpunkt der Wahlentscheidung, Wechselwahl, Stimmensplitting) - Ausblick: Cleavages nach Wahlentscheidung und Generation.