Show Less
Restricted access

Irrwege der Strafgesetzgebung

Series:

Ulfrid Neumann

Aus dem Inhalt: Peter-Alexis Albrecht: Die Bedrohung der Dritten Gewalt durch irrationale Sicherheitspolitik - Stefan Braum: Die Tatbestände des Diebstahls mit Waffen und des Schweren Raubes zwischen Gefährdungsdogmatik und Gesetzlichkeitsprinzip - Matthias Jäger: Symbolisches Strafrecht - expressive Kriminalpolitik: Die Reform der Sexualdelikte - Kerstin Lassak: Begründungsdefizite in der aktuellen Strafgesetzgebung - Christine Pott: Über das Zweckdenken in der Strafgesetzgebung, dargestellt am Beispiel der Neuregelung des Betruges durch das 6. StrRG. - Lorenz Schulz: Zur Standortbestimmung aktueller Kriminalgesetzgebung am Beispiel des 6. Strafrechtsreformgesetzes - Stephan Stübinger: Strafrecht - zwischen Wissenschaft und Politik - Denis Basak: Die Neufassung des Unterschlagungstatbestandes - Ein untauglicher Versuch des Gesetzgebers - Matthias Jahn: Gesetzgebung im Putativnotwehrexzeß - Zur verfassungskonformen Auslegung des 246 StGB n.F. - Holger Matt/Frank Saliger: Straflosigkeit der versuchten Untreue - Über die Richtigkeit dieser Entscheidung des Gesetzgebers und dogmatische Konsequenzen - Marsha Papamoschou/Jochen Bung: 265 StGB: Eine legislative Entgleisung - Dorothea Rzepka: Der neue Straftatbestand des Versicherungsmißbrauchs ( 265 StGB) - Auf dem Weg zum lückenlosen Strafrecht? - Anke Volkersen: 127 StGB - Von der vergessenen Norm zum Schwert des Damokles - Jens Dallmeyer: Die neuen strafrechtlichen Vermögenssanktionen - zur strafrechtsgestaltenden Kraft des Beweisrechts - Dirk Fabricius: Gefährliche Gewohnheitsverbrecher und triebhafte Sittlichkeitsverbrecher wiederbelebt - Regina Harzer: Die neuen «minder schweren Fälle» im 6. Strafrechtsreformgesetz - Domenico Siciliano: Ein Bericht aus dem Rechtsausschuß oder ungelöste Legitimationsprobleme der Sicherungsverwahrung - Ulfrid Neumann: Zur (Nicht-)Reform der lebenslangen Freiheitsstrafe.