Show Less
Restricted access

Komplexität und Emergenz in Gesellschaft und Natur

Typologie der Systeme und Prozesse

Dietrich Fliedner

Die Komplexität unserer Realität bildet seit 2 Jahrzehnten eins der wichtigsten Themen in der interdisziplinären theoretisch-wissenschaftlichen Diskussion. Jedoch scheint es nun, daß die vor allem von den Naturwissenschaftlern (Physikern, Chemikern, Biologen) angestrengten Forschungen ins Stocken geraten sind. Vielleicht ist ein Punkt erreicht, wo auch aus der Sicht der Sozial- und Geisteswissenschaftler (Soziologen, Geographen, Historiker) neue Impulse gegeben werden können. Unter Rückbesinnung auf die Bedeutung der Begriffe Komplexität (Verflochtensein von Prozessen) und Emergenz (Herausbildung komplexerer System- und Prozeßtypen aus einfacheren Formen) sollen in dem Buch die systemischen und prozessualen Aspekte in den Vordergrund gestellt werden. Dabei wird der Nachprüfbarkeit besonderes Augenmerk gewidmet.
Aus dem Inhalt: Solidum und Bewegung - Gleichgewichtssystem und Bewegungsprojekt - Fließgleichgewichtssystem und Fließprozeß - Nichtgleichgewichtssystem und Arbeitsteiliger Prozeß - Hierarchisches System und Hierarchischer Prozeß - Universalsystem und Universalprozeß - Gestaltung der Komplexionsprozesse (Emergenz).