Show Less
Restricted access

Kulturwissenschaftliche Aspekte der Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Teil 3- Von der Unternehmerkultur bis zur Kinderarbeit- Beiträge zur Geschichte in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Gerhard Schannewitzky

Geschichtliche Betrachtungen nehmen innerhalb der Berufs- und Wirtschaftspädagogik einen besonderen Stellenwert ein. Anhand bisher vorliegender Veröffentlichungen können folgende Bereiche unterschieden werden: erstens, die Geschichte der Berufs- und Wirtschaftserziehung (Geschichte der Erziehungspraxis) und zweitens, die Geschichte der Wissenschaft von der Berufs- und Wirtschaftserziehung (Geschichte der Erziehungstheorie).
Diese Schrift enthält Beiträge zu beiden Zweigen. Die Themen wurden unter dem Gesichtspunkt ausgewählt, inwieweit die Problemstellungen bis in die Gegenwart hinein Bedeutung haben. Die einzelnen Beiträge sind meist zweigeteilt: am Anfang steht eine Einführung in den jeweiligen zeitgeschichtlichen Hintergrund, dann folgt ein dokumentatorischer Abschnitt, der die Thematik quellenkundlich belegt.
Aus dem Inhalt: Unternehmerkultur - Wissenschaftliche Betriebsführung - Frauenbildung - Umweltpädagogik - Neue Technologien um die Jahrhundertwende - Der mittelalterliche Schuldturm - Die Briefmarke - Der Lehrerberuf - Emanzipation - Vom «leirknecht» zum «Azubi» - Kinderarbeit unter museumspädagogischen Aspekten.