Show Less
Restricted access

«Alles, was ist, ist Recht»

Festschrift zum 60. Geburtstag von Lutz Simon

Mathias Eichhorn

Diese Festschrift ehrt Professor Lutz Simon, der an der Fachhochschule Frankfurt Wirtschafts- und Privatrecht lehrt. Durch Beiträge aus verschiedenen Fachgebieten werden die Arbeit und die Interessen des zu Ehrenden gewürdigt. Lutz Simon hat nicht nur in Arbeits- und Wirtschaftsrecht, sondern mit einer Arbeit über Normentheorien auch in Philosophie und mit einer neutestamentlichen Untersuchung in katholischer Theologie promoviert. Als Autorinnen und Autoren des Bandes haben sich akademische Kolleginnen und Kollegen des Jubilars zusammengefunden und praktizierende Juristen. Somit wird dem Rechnung getragen, daß Lutz Simon auch als Anwalt und Notar (Fachanwalt für Steuerrecht und Strafrecht) in Frankfurt tätig ist.
Aus dem Inhalt: Holger Heinbuch: Neue Wege der Juristenausbildung - Die Ausbildung zum Wirtschaftsjuristen an Fachhochschulen – Theodor Weigel: Zur Entwicklung der Fachanwaltschaft für Steuerrecht – Albert Braun: Der Allgemeine Betriebsverfassungsrechtliche Unterlassungsanspruch des Arbeitgebers und seine systematische Stellung – Wolfgang Küchenhoff: Juristische und sozialwissenschaftliche Gedanken zum Tendenzschutz für Unternehmen und Betriebe, die erzieherischen Bestimmungen dienen (§ 118 BetrVG) – Stefan Rutkowsky: Aktuelle Rechtsprobleme des internationalen Erbrechts – Klaus Slapnicar: 7 Jahre Wirtschaftsrecht auf Erfolgskurs - eine Retrospektive auf die Anfänge oder Anwaltsmarketing – Petra Albrecht: «Thüringen - das Herz Europas und Deutschlands - Ein Beitrag zur Entwicklung ihrer kleinsten demokratischen Einheiten - ihren Städten und Gemeinden in den letzten Jahrhunderten bis in die Gegenwart» – Eckart C. Hild: Kommunikation im Strafverfahren – Peter Müssig: Deutsche Rechtsgeschichte und Römisches Recht - Grundzüge deutscher Privatrechtsgeschichte unter besonderer Berücksichtigung der Aufnahme des römischen Rechts in Deutschland – Karl Stephan: War König Salomo ein gerechter Richter - Müssen Richter tugendhaft sein? – Frank Bieler: Unterschiedlicher Beschäftigtenbegriff in Wirtschaft, Staat und Kirche? – Johannes Hoffmann: Zivilgesellschaftliche Gegensteuerung im Kontext von Globalisierung mit kompetenten zivilgesellschaftlichen Institutionen – H.A. Kick: Ethische Dilemmata der Medizin: Anthropologische Prämissen und integrativer Lösungsansatz – Rainer Kreuzhof: Wirtschaftsethik und Betriebswirtschaftslehre - Ein Plädoyer zur Rekonstruktion einer Wirtschaftsontologie – Josef Hainz: Die Angst der Kirche vor der Bibel – Wilfried Lulei: Denken die Vietnamesen anders? Religionen und ethische Lehren in Vietnam in Vergangenheit und Gegenwart – Gul Janan Sarif: Grundzüge des Mazdaismus – Stefan Busch: Christentum, Kirche und Marketing – Gu Junli: Die Gestaltung der auf das 21. Jahrhundert orientierten chinesisch-europäischen Beziehungen – Brigitte Hewel: Der Beitrag der Budgetierung zur Verwaltungsmodernisierung – Renate Bida-Winter: Meine erste Begegnung mit Rußland.