Show Less
Restricted access

Studien zur Geschichte des alttestamentlichen Zwölfersymbolismus

Band I: Fragen im Horizont der Amphiktyoniehypothese von Martin Noth

Series:

Urs von Arx

Aus dem Inhalt: Probleme der Frühgeschichte Israels als eines zwölfstämmigen Verbandes - Die Amphiktyoniehypothese von M. Noth und ihre redimensionierten Neufassungen (R. Smend, H. Seebass) - Zwölferverbände in der griechisch-römischen Antike als Analogon? - Semitische Zwölfer- und Sechserverbände in Israels Umwelt als Analogon (zu Gen 22,20-24; 25, 1-6; 25, 12-16; 36) ? - Exkurs: «Nasi» in der jüdischen Überlieferung.