Show Less
Restricted access

Die Aufnahmebereitschaft des Handels für neue technologische Gebrauchsgüter unter Berücksichtigung von Produkt-Vorankündigungen

Malte Scharffenberg

Die Entscheidung von Handelsunternehmen über die Aufnahme eines neuen Produktes kann oftmals für den Markterfolg von Innovationen ausschlaggebend sein. Durch den Einsatz von Produkt-Vorankündigungen besteht für Herstellerunternehmen die Möglichkeit, die Aufnahmebereitschaft des Handels noch vor der Markteinführung zu beeinflussen. Im Mittelpunkt dieser Arbeit stehen die Fragen, wie Herstellerunternehmen handelsgerichtete VorankHerstellerunternehmen handelsgerichtete Vorankündigungen im Rahmen ihrer Kommunikationspolitik gestalten und durch welche Parameter die Aufnahmebereitschaft des Handels für neue technologische Gebrauchsgüter beeinflußt wird. Hierzu werden neben einer umfassenden theoretischen Analyse die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung bei Hersteller- und Handelsunternehmen vorgestellt. Da bisher fast ausschließlich Lebensmittelprodukte im Kontext der Aufnahmebereitschaft untersucht wurden, betritt die Arbeit hier Neuland.
Aus dem Inhalt: Aufnahmebereitschaft des Handels – Zusammenhang zwischen dem Einsatz von Vorankündigungen und der Aufnahmebereitschaft des Handels – Management von Produkt-Vorankündigungen – Steuerung der Aufnahmebereitschaft – Markteinführung von neuen Produkten – Channelmarketing.