Show Less
Restricted access

Wissenschaft und Forschung in Österreich

Exemplarische Leistungen österreichischer Naturforscher, Techniker und Mediziner

Gerhard Heindl

Sammelbiographien von Forscherpersönlichkeiten sind traditionell ein schwierig zu handhabendes Thema, wird doch auf engstem Raum eine Vielzahl verschiedener und teils sehr spezifischer Inhalte präsentiert. Dennoch kann der Leser in vielfacher Hinsicht von einem solchen Buch profitieren: Es bietet ebenso Einblicke in einzelne Wissenschaftszweige und Strukturen des österreichischen und internationalen Wissenschaftsbetriebes wie in größere allgemein historische Zusammenhänge, im Fall des vorliegenden Bandes der jüngeren und jüngsten Geschichte.
Die Beiträge, in denen auch die Problembereiche Frauen in der Wissenschaft und österreichische Wissenschaftsemigration angesprochen werden, stellen 14 namhafte Vertreter und Vertreterinnen des österreichischen Wissenschaftslebens vor. Sie wurden von Autorinnen und Autoren verfaßt, die im Bereich der Geschichte ihres Faches oder der allgemeinen Wissenschaftsgeschichte tätig sind.
Aus dem Inhalt: Eduard Suess – Josef Loschmidt – Wilhelm Haidinger – Anton Kerner von Marilaun – Viktor Franz Hess – Marietta Blau – Lorenz Böhler – Julius Tandler – Olga Taussky-Todd – Konradin Ferrari d’ Occhieppo – Max Ferdinand Perutz – Otto Hittmair – Rupert Riedl – Klaus Wolff.