Show Less
Restricted access

Liturgie und Buchkunst der Zisterzienser im 12. Jahrhundert

Katalogisierung von Handschriften der Zisterzienserbibliotheken

Charlotte Ziegler

Die Beiträge zur Liturgie und Buchkunst der Zisterzienser im 12. Jahrhundert sind das Resultat der 1992 abgehaltenen internationalen Tagung in Stift Zwettl. Anlaß zur Tagung war die Katalogisierungsarbeit der Herausgeberin am mittelalterlichen Handschriftenbestand der Stiftsbibliothek des Zisterzienserstiftes Zwettl, die einen der bedeutendsten Handschriftenbestände zur Liturgie und Buchkunst der Zisterzienser aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts beherbergt. Die Beiträge stammen von Experten aus Italien, Frankreich, Belgien, Slowenien, den USA und aus Österreich (z.B. von D. Frioli, N. Golob, R. Grégoire, Ch. Waddell, J. Leclercq, etc.). Diese Tagung war die einzige, die zu diesem speziellen Thema in einem bestehenden Zisterzienserkloster Mitteleuropas im 20. Jahrhundert abgehalten wurde.
Aus dem Inhalt: Bertrand Baumann: Stift Zwettl Heute – Donatella Frioli: La ‘Grammatica della Leggibilità’ nel Manoscritto Cisterciense. L’Esempio di Aldersbach – Nataša Golob: Stična (Sitticum) um 1180. Silhouetten- und Rankeninitialen – Réginald Grégoire: Il Ceremoniale Liturgico Cistercense nel Secolo XII – Terryl N. Kinder: The Medieval Churches of Clairvaux – Jean Leclercq: La Mise en Catalogues des Manuscrits Cisterciens: Problèmes Réalisations, Perspectives – Walter Ludwig: Una Regula Similibusque Moribus. Die Zisterziensische Liturgiereform des 12. Jahrhunderts – Lucinia Speciale: La Produzione Libraria decorata dell’Italia Romanica e L’Espansione Cistercense. Lineamenti e Problemi – Cristiano Veroli: Novità e Tradizione nella Revisione Musicale Bernardina – Chrysogonus Waddell: A Methodology to Recover the Primitive Cistercian Antiphonary and Graduale – Charlotte Ziegler: Aspekte des Spätromanischen Handschriftenbestandes der Stiftsbibliothek Zwettl.