Show Less
Restricted access

Ein erweitertes Europa verstehen- Understanding an Enlarged Europe

Die Rolle der Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften- The Role of the Humanities, the Social Sciences and Economics

Werner Konitzer and Kristian Bosselmann-Cyran

Die Beiträge dieses Sammelbandes analysieren Probleme und Möglichkeiten, die mit der Osterweiterung der Europäischen Union verbunden sind. Sie untersuchen Fragen der politischen, der ökonomischen und der kulturellen Integration und stellen sie in einen Zusammenhang. Sie reflektieren Krisenpotentiale, die in dem Fortleben von Stereotypen und wechselseitigen Fehlzuschreibungen liegen können. Die Beiträge fragen nach den Potentialen eines europäischen ökonomischen Stils, thematisieren die Frage nach einer kulturellen Einheit Europas und heben die Chancen hervor, die durch seine kulturelle Verschiedenheit gegeben sind.
The contributions to this volume focus on the problems and possibilities in the Eastward expansion of the European Union. They are concerned with questions related to political, economic and cultural integration, presenting them as an amalgamated whole. The authors reflect on the potential for crisis lodged in lingering stereotypes and mutual misconceptions and ask what are the possibilities for a European economic style (a new European economy). Finally, the prospects for unification are discussed in the context of Europe’s cultural diversity.
Aus dem Inhalt/Contents: Janusz Reiter: Ist Ost- und Mitteleuropa eine Region? – Karl Schlögel: Remapping Europe oder: was die Wissenschaften dazu beitragen könnten, das neue Europa zu denken – Philippe C. Schmitter: Three (Ambiguously Related) Processes of Change: Globalization, Europeanization and Democratization – Maarten C. Brands: What Union are the New Members going to join? – Michał Buchowski: European Mutual Perceptions in the Making – Chris Hann: Culture and Civilization in Central Europe: A Critique of Huntington’s Theses – Heino Heinrich Nau: The Role of Trust as a Form of Social Capital – Hubert Orłowski: Effizienzdenken versus Modernisierungsdefizite – Bertram Schefold: Will a European Economic Style Develop? – Lev Gudkov: Die ambivalente Identität der politischen Kultur im gegenwärtigen Russland.