Show Less
Restricted access

Interdisziplinarität in der Angewandten Sprachwissenschaft

Methodenmenü oder Methodensalat?

Series:

Helmut Gruber and Florian Menz

Aus dem Inhalt: Florian Menz/Helmut Gruber: Einleitung – Elisabeth Leinfellner: Adaptive Regeln und ihre Anwendung in der Linguistik – Jürgen Streeck: Praxeologie: Neue Wege materialistischer Sprachwissenschaft – Arnulf Deppermann: Aspekte einer konversationsanalytischen Untersuchung von Wortsemantik – Martin Reisigl: Intradisziplinarität, Transdisziplinarität und Interdisziplinarität - Einige Überlegungen am Beispiel der sekundären Interjektionen – Marietta Calderón: Methodenpluralismus, Formen von Interdisziplinarität und ihre «Bekömmlichkeit» – Karin Wetschanow: «Aber wie weiß ich dann, wann meine Analyse fertig ist?» - Fragen zum wissenschaftstheoretischen Status und zur Methodenvielfalt der Kritischen Diskursanalyse – Gerlinde Mautner: Menügesteuert: Konkordanzprogramme im Dienste qualitativer Diskursanalyse – Caja Thimm/Sabine Koch/Sabine Schey: Sprach- und Kommunikationsforschung interdisziplinär: Ein methodischer Ansatz zur Analyse innerbetrieblicher Kommunikation – Sabine Klampfer: Computerbasierte morphologische Analyse mit CHILDES – Chris Schaner-Wolles: Vom Umgang mit Erstspracherwerbsdaten aus Langzeit-Fallstudien – Martin Stegu: Interdisziplinarität und Pluralismus: Schlüssel- oder Modebegriffe für die Angewandte Linguistik?