Show Less
Restricted access

Paris – Berlin

Ein neuer Blick auf die europäischen Metropolen

Gilles Duhem, Boris Grésillon, Dorothée Kohler and Stefan Krätke

Paris und Berlin unterscheiden sich in ihrer Rolle in Geschichte, Politik, Wirtschaft und schließlich in ihrer Bebauungs- und Bevölkerungsdichte voneinander. Dennoch stehen beide Städte heute vor ähnlichen Herausforderungen. Sie müssen die Folgen einer intensiven Immobilien- und Bodenspekulation im letzten Jahrzehnt verarbeiten und mit dem Auf und Ab der internationalisierten Finanzmärkte als unumkehrbaren Prozess fertig werden. Das aus den Fugen geratene Wachstum des jeweiligen Umlandes muss gestaltet werden, ohne dabei den Kampf gegen die Ausgrenzung bedeutsamer Bevölkerungsgruppen aus den Augen zu verlieren.
Diese Entwicklungen bewirken seit Anfang der 90er Jahre eine zunehmende Bebauung und Fragmentierung des urbanen Raumes und der Gesellschaft in beiden Hauptstädten.
Wie reagieren Paris und Berlin darauf? Wie stellt sich die banalisierende und nivellierende Internationalisierung ihrer Entwicklung dar? Wie nutzen und gestalten Paris und Berlin künftig ihre städtischen Räume? Und wie sind die Strukturveränderungen ihrer Stadtgesellschaft mit räumlichen Auswirkungen zu charakterisieren?
Aus dem Inhalt: Boris Grésillon: Paris-Berlin: Stadtgeschichte im Vergleich: Einführung – Jean-Louis Cohen: Städtebau in Berlin und seine Ausstrahlung auf Paris 1900-1940 – Hartmut Frank: Paris: Vorbild und Gegenbild für Berlin – Dorothée Kohler: Wirtschaftsraum Metropole: Wandel der Wirtschaft in der Hauptstadt: Einführung – Félix Damette: Die Form der Stadt: das Beispiel Paris – Stefan Krätke: Berlin: Dienstleistungsmetropole oder Produktionsraum im Umbruch? – Holger Kuhle: Sozialer Raum Metropole: Wandel oder Spaltung? Einführung – Edmond Préteceille: Soziale Teilung und Ungleichheiten: Aktuelle Transformationsprozesse der Pariser Metropole – Hartmut Häußermann: Die Entwicklung sozialräumlicher Strukturen in Berlin seit der Industrialisierung – Gilles Duhem: Architektur und Stadtplanung im ökonomischen und sozialen Umbruch: Einführung – Dieter Frick: Angebotsplanung: die vorhandene Stadt als Ressource und Lehrplan der Entwicklung – Vincent Renard: Für eine integrierte Immobilienpolitik – Dorothée Kohler: Paris-Berlin: Welche Metropolenräume für welche städtische Gesellschaften? Einführung – Pierre Beckouche: Die soziale Schwerpunktsetzung der Stadtplanung in der Region Ile-de-France – Klaus Brake: Berlin und seine besonderen Bewegungsformen im aktuellen Strukturwandel.