Show Less
Restricted access

Heimito von Doderers Roman «Die Wasserfälle von Slunj»

Eine sprachwissenschaftliche Untersuchung zum österreichischen Deutsch

Series:

Su-Jin Lee

Aus dem Inhalt: Sprachliche Besonderheiten österreichischer Provenienz in diesem Roman – Zeitreferenz: 1877-1910 – Ortsreferenz: Von Wien bis Slunj – Travnicek: Leistung der Eigennamen im Text – «Feschak» und andere Substitutionen – Wiederholung und Wiederaufnahme von «Stiefel» – Diminutiva: Madl, Mädel, Mäderl – Dodereske Wortbildungen wie «conciergificatio» – Isotopie: Düfte und Gerüche – Titel und Anreden: «Küß die Hand, Herr Doctor» – Dialoge «ungeniert im Wiener Dialect» – Polyglottes «Österreichertum» – Übersetzungsproblematik – Poeta Austriae Austriacissimus – Glossar.