Show Less
Restricted access

Freiheit und Weltverbundenheit

Untersuchung über die Möglichkeit einer Vermittlung von Subjekt und Objekt vor dem Hintergrund der sozialen Konsequenzen

Series:

Magnus Göpel

Aus dem Inhalt: Gewalt als soziales Phänomen – Traumatologie – Analyse des Problems zu seinem Grunde: Möglichkeit der Vermittlung von Subjekt und Objekt – Rekonstruktion der Wissenschaftslehre von J. G. Fichte mit ausführlicher kritischer Diskussion – Darstellung der Philosophie Thomas Nagels – Kritische Diskussion der Philosophie Nagels und Entgegensetzung der Philosophien von Fichte und Nagel – Rückführung des Problems der Unvermittelbarkeit von Subjekt und Objekt auf die spekulative Relation, in die Subjekt und Objekt zueinander gesetzt werden – Nachweis, daß diese Relation, die jede Vermittlung von Subjekt und Objekt verhindert, zugleich notwendige und hinreichende Bedingung für das Entstehen von sozialer Gewalt ist.