Show Less
Restricted access

Der embryopathisch motivierte Schwangerschaftsabbruch

Recht und Rechtswirklichkeit

Series:

Heiko Hofstätter

Aus dem Inhalt: Pro und Contra pränataldiagnostischer Methoden – Defizite hinsichtlich einer statistischen Erfassung embryopathisch motivierter Schwangerschaftsabbrüche – Verfassungsrechtliche Dimension der Problematik – Schutz ungeborenen Lebens – Schwangerschaftsabbrüche unter der nun geltenden Gesetzesfassung über ein weitreichendes «Zumutbarkeitskriterium» rechtfertigen? – Sonderproblem «Spätabbruch» – Alternative Lösungsvorschläge zu einer möglichen Fristsetzung – Vorschlag zu einer als notwendig erachteten Gesetzeskorrektur – Herrschende Beratungspraxis – Leitlinien einer angemessenen Beratung nach pränataler Diagnostik – Pflicht zur sozialen Beratung auch im Indikationsbereich – Indikationsrahmen – Abwägungskriterien – Unsicherheiten in der Auslegung des Gesetzestextes – Analyse der sog. «Freistellungsklausel» – Ethisch-moralische Konfliktsituation der Ärzteschaft.