Show Less
Restricted access

Das «Gesetz» bei Philon von Alexandrien und Flavius Josephus

Studien zum Verständnis und zur Funktion der Thora bei den beiden Hauptzeugen des hellenistischen Judentums

Series:

Reinhard Weber

Aus dem Inhalt: Philon von Alexandrien: Der Umfang der «heiligen Schriften» und die Terminologie – Autoritäts-, Inspirations- und Kanonfrage – Mose bzw. Gott als Geber des Gesetzes – Der Dekalog als Grundprinzip der Einzelgesetze – Die Thora als Welt- bzw. Naturgesetz – Physis und Nomos – Schöpfung und Weltordnung – Kosmische Nomodizee und nomistische Kosmodizee – Weltbürgerschaft und Megalopolis: das eine Weltgesetz und die vielen Staatsgesetze – Exkurs zur Transzendenz Gottes – Josephus: Biographie und Persönlichkeit – Charakteristik der Werke – Die Apologie contra Apionem: Inhalt, Gliederung, Aufbau und thematische Grundlegung und Zielsetzung – Exkurs zur Autoteleologie des Thorastudiums (insbesondere im Rabbinat) – Der Dekalog im Rahmen der Gesetzesepitome Ap II 190-219 – Die Zusammenfassung (II 276-296): Das Lob des Nomos – Die Antiquitates: das Proömium – Die beiden Gesetzesepitomen und ihr Kontext: Ant III 75-294 und Ant IV 176-331 – Zusammenfassung der Ergebnisse und Entwicklung einer Gesamtperspektive: Das Phänomen des sog. hellenistischen Judentums in seiner kulturellen und geschichtlichen Eigenart.