Show Less
Restricted access

Dienstleistungsstandort Wien

Beschäftigung – Innovation – Wettbewerbsfähigkeit- Eine Studie im Auftrag der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien

Josef Schmee and Michael Mesch

Die Beiträge dieses Sammelbandes befassen sich mit der Entwicklung des Dienstleistungssektors der Wiener Stadtwirtschaft in den letzten drei Jahrzehnten.
Seit Anfang der neunziger Jahre sind die Beschäftigungstendenzen in den tertiären Branchen der österreichischen Bundeshauptstadt sehr uneinheitlich. Dienstleistungsbranchen mit sehr hohen Steigerungsraten stehen nun Branchen mit mittelfristig rückläufiger Tendenz gegenüber. Die Arbeitslosenquote Wiens war in den letzten Jahren jeweils etwas höher als der Bundesdurchschnitt.
Diese und andere Beobachtungen waren ausschlaggebend dafür, daß sich die Autorinnen und Autoren u.a. mit den folgenden, für die regionale Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik zentralen Fragen auseinandersetzen:
Wo entstehen im Wiener Dienstleistungssektor neue Arbeitsplätze? Welche Bedeutung kommt hierbei Teilzeit- und geringfügiger Beschäftigung zu? Wie verändern sich die Branchen- und Qualifikationsstrukturen der Dienstleistungsbeschäftigung? Wie innovativ sind die Wiener Dienstleistungsunternehmen? Welche Position nimmt die Wiener Dienstleistungswirtschaft im System europäischer Großstädte ein? Wandern nach vielen Industriebetrieben nun auch Dienstleistungsbetriebe aus dem Stadtkern an den Rand der Agglomeration?
Aus dem Inhalt: Michael Mesch: Einleitung: Zur Tertiärisierung der österreichischen und der Wiener Wirtschaft – Peter Mayerhofer: Regionale Effekte der Tertiärisierung in Österreich. Wachstumsgewinne vor allem für die Zentren? – Peter Prenner: Beschäftigung und Arbeitslosigkeit im Wiener Dienstleistungssektor – Karl Wörister: Geringfügige Beschäftigung in Wien – Peter Mayerhofer: Abwanderung in die Umlandbezirke auch aus dem Wiener Dienstleistungssektor? Empirische Evidenz für ein bisher kaum thematisiertes Phänomen – Peter Mayerhofer: Wiens Tertiärsektor im europäischen Städtevergleich. Zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit der Wiener Dienstleistungsanbieter – Peter Mayerhofer: Wie innovativ sind Wiens Dienstleistungsunternehmen? Empirische Fakten zur technologischen Wettbewerbsfähigkeit des Wiener Tertiärsektors – Johanna Ettl: Extramurale soziale Dienste im Bereich der Betreuung und Pflege alter Menschen – Josef Schmee: Wirtschaftspolitische Schlußfolgerungen.