Show Less
Restricted access

Die Verbrechensverabredung,- § 30 Abs. 2, 3. Alt. StGB

Series:

Ulrich Fieber

Aus dem Inhalt: Historische Entwicklung der Verbrechensverabredung – Anwendungsprobleme der geltenden Rechtslage mit den Schwerpunkten: Systematische Stellung des § 30 StGB, die Voraussetzungen de lege lata, der Teilnahme an der Verbrechensverabredung und den Rücktrittsvoraussetzungen aus § 31 StGB – Die Unrechtsbegründung der Verbrechensverabredung mit den Schwerpunkten: Bestimmung des Kriminalunrechts, Gefahr als unrechtsbestimmendes Merkmal der Verbrechensverabredung sowie verfassungsrechtliche Kritik.