Show Less
Restricted access

Franz Kuglers Briefe an Emanuel Geibel

Rainer Hillenbrand

Franz Kugler ist als preußischer Geschichtsschreiber, Begründer der modernen Kunstwissenschaft und Reformer staatlicher Kulturpolitik eine prägende Gestalt der deutschen Geistesgeschichte. Der Entdecker Menzels und Lehrer Burckhardts war aber auch von entscheidendem Einfluß auf Autoren wie Heyse, Storm und Fontane. Seine Briefe an den zu seiner Zeit berühmtesten deutschen Lyriker zeigen den Zusammenhang der politischen, kulturellen, künstlerischen und literarischen Anschauungen eines konservativen Revolutionärs der Zeit um 1848; die Berliner Ereignisse schildert er als Augenzeuge mit amtlichem Hintergrundwissen. Auch Kuglers eigenes poetisches Schaffen wird in seiner Entstehung dokumentiert und beweist die innere Verbindung von poetischem Realismus und idealistischer Realpolitik.
Aus dem Inhalt: Einleitung – Briefe – Anmerkungen – Anhang mit Dokumenten – Bibliographie – Mehrere Register.