Show Less
Restricted access

Aus dem Schatten treten

Aspekte weiblichen Schreibens zwischen Mittelalter und Romantik

Series:

Kurt Erich Schöndorf, Elin Nesje Vestli and Thomas Jung

Aus dem Inhalt: Rainer Baasner: Poesie ‘gelehrter Frauenzimmer’ in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts am Beispiel Philippine Gatterers und Anna Louisa Karschs – Elin Nesje Vestli: Das Lustspiel des 18. und des frühen 19. Jahrhunderts als Spielraum weiblicher Auflehnung – Ivar Sagmo: Diätetik der Leidenschaften: Sophie von La Roche und ihr Schönes Bild der Resignation – Juliette Frølich: Madame de Staël: De l’Allemagne, eine Kampf- und Kulturschrift anno 1813 – Helgard Mahrdt: Rahel Varnhagen - eine jüdische Rebellin der Romantik – Gabriele Dürbeck: «Sibylle», «Pythia» oder «Dame Lucifer». Zur Idealisierung und Marginalisierung von Autorinnen der Romantik in der Literaturgeschichtsschreibung des 19. Jahrhunderts – Reinhard Rösler: Weibliche Identität und weibliches Selbstbewußtsein in Texten der populären Literatur des frühen 19. Jahrhunderts am Beispiel Fanny Tarnows – Kurt Erich Schöndorf: Die Frauen schweigen in der Gemeinde nicht. Zu fünf Autorinnen in der Reformationszeit verbunden mit der Analyse einer Argula-Flugschrift – Kurt Erich Schöndorf: Catharina Regina von Greiffenberg. Ein Beitrag zu ihrem kulturellen Umfeld und dichterischen Schaffen – Grete Børsand Heyerdahl: Hildegard von Bingen (1098-1179) – Kjell Bjørnskau: Frau Ava - die erste Dichterin der deutschen Sprache.