Show Less
Restricted access

Arbeitsquantentheorie

Mathematische Grundlagen der Werttheorie

Georg Quaas

Arbeitsquantentheorie ist der Name für die von Adam Smith, David Ricardo, Karl Marx, Ladislaus von Bortkiewicz u.v.a. entwickelte Arbeitswertlehre in ihrer modernen Form: Kategorial ausdifferenziert, mathematisch durchdrungen, auf empirische Überprüfung ausgerichtet und mit zahlreichen Schnittstellen zu anderen Theorien versehen, stellt sie eines der am weitesten entwickelten und umstrittensten ökonomischen Modelle überhaupt dar.
Dieses Buch faßt die verstreuten mathematischen Grundlagen der Werttheorie zum ersten Mal in systematischer Form zusammen und behandelt dabei folgende Themen: die naturale Verflechtungsstruktur einer Volks- oder Weltwirtschaft, die Struktur der Arbeitswerte und ihren Existenznachweis, meßtheoretische Fragen, die Problematik der Produktionspreise, das Transformationsproblem, den werttheoretisch begründeten Marktpreis und die ökologische Theorie negativer Werte.
Aus dem Inhalt: Naturale Verflechtungsstruktur einer Volks- oder Weltwirtschaft – System der Arbeitswerte bei heterogener Arbeit – Messung gestörter latenter Faktoren – System der Produktionspreise – Lösung des Transformationsproblems – Gegenseitige Redundanz von Wert- und Preistheorie – Marktpreis und Tendenz zum Gleichgewicht – Negative Werte und ökologische Problematik.