Show Less
Restricted access

Gesprächsforschung

Tendenzen und Perspektiven

Series:

Zsuzsanna Ivanyi and András Kertész

Aus dem Inhalt: Ulrich Dausendschön-Gay: Rituale und Höflichkeit – Arnulf Deppermann: Gesprächsanalyse als explikative Konstruktion - Ein Plädoyer für eine reflexive ethnomethodologische Konversationsanalyse – Wilhelm Grießhaber: Verfahren und Tendenzen der funktional-pragmatischen Diskursanalyse. Vom Speiserestaurant zum Cybercafé – Heiko Hausendorf: Grammatik im Gespräch. Das Beispiel ‘Hervorhebung’ – Zsuzsanna Iványi: Bemerkungen zur Möglichkeit von Warum-Fragen in der Gesprächsanalyse – Inken Keim: Klatsch und Tratsch als lustvolles Gruppenerlebnis. Eine ethnographisch-soziolinguistische Studie – András Kertész: Zur Interdisziplinarität der Wissenschaftsforschung: Wissenschaftstheorie, Konversationsanalyse und die kognitive Metapherntheorie – Walther Kindt: Argumentationsanalyse, ein Stiefkind der Diskursforschung: Warum die Rekonstruktion von Argumentation zu den Standardaufgaben in Kommunikationsuntersuchungen gehören sollte – Sven F. Sager: Zu einer Gesprächsethologie – Reinhold Schmitt: Die Tafel als Arbeitsinstrument und Statusrequisite – Carmen Spiegel/Thomas Spranz-Fogasy: Zur Methodologie der Handlungsstrukturanalyse von Gesprächen.