Show Less
Restricted access

Einfühlung

Edith Stein und die Phänomenologie

Reiner Matzker

Zum 100jährigen Gedenken. Durch Leben und Werk Edith Steins (1891-1942), besonders durch ihre religiöse Ausdeutung der phänomenologischen Einfühlungslehre, wird die Philosophie der Schule Edmund Husserls einem anderen Verständnis zugeführt.
Aus dem Inhalt: Einfühlung - E. Stein und Th. Lipps, M. Scheler, H. Bergson - Husserls Phänomenologie der Intersubjektivität - Die theozentrische Wende - Wert und Persönlichkeit bei Dietrich von Hildebrand - Konversion - Identität der Abstraktion.