Show Less
Restricted access

Reden der Araber

Die politische huṭba in der klassischen arabischen Literatur

Stephan Dähne

Thema der Untersuchung ist der literarische Widerhall, welchen die arabische politische Rhetorik der ersten islamischen Jahrhunderte in der klassischen arabischen Literatur gefunden hat. Dafür ist ein Textkorpus erstellt worden, welches einen repräsentativen Querschnitt durch das klassische Redenwortgut bietet; der Schwerpunkt liegt auf Reden der Omajjaden- und der Abbasidenzeit. Basierend auf der Übersetzung und Kommentierung dieser Texte erfolgt eine Bestandsaufnahme der inhaltlichen, formalen und stilistischen redenspezifischen Charakteristika. Dabei wird auch die literarische Verarbeitung historisch-politischer Problematik erörtert. Aus der Auswertung der Parallelstellen und der Angaben zu den Tradenten ergeben sich des weiteren Aufschlüsse zur Textüberlieferung, woran sich Überlegungen zur Authentizität der Texte anknüpfen.
Aus dem Inhalt: Literarische Verarbeitung historischer politischer Problematik – Stilistische und rhetorische Mittel in Reden – Authentizität von Reden – Redenüberlieferung – Texttypologie – Tendenziöse und retroprojizierende Überformungen der Texte – Vorderorientalisches literarisches Umfeld – Früher Islam.