Show Less
Restricted access

Kinderleukämie in Hamburg 1980-1995

Herausgegeben von der Behörde für Arbeit, Gesundheit und Soziales (BAGS) der Freien und Hansestadt Hamburg

Behörde f. Arbeit, Gesundheit u.

Der Bericht dokumentiert die von der Autorengruppe durchgeführten Analysen zur Leukämie im Kindes- und Jugendalter in Hamburg (1980-1995). Einem Auftrag der Hamburger Bürgerschaft folgend wurden die im Hamburgischen Krebsregister vorliegenden Daten zu Leukämieerkrankungen auf zeitliche und lokale Häufungen sowie auf verschiedene umweltbedingte Einflüsse geprüft. Für administrative Gebiete wurden Inzidenzvergleiche, für die Einzeldaten Analysen auf räumliche und zeitliche Clusterbildung durchgeführt. Um eine Näherung an Fall-Kontroll-Studien zu erreichen, wurde ein Fall-Referenz-Design zur Klärung möglicher Umwelteinflüsse angewandt. Bei den gegebenen Fallzahlen, der Qualität zugrundeliegender Expositionsindikatoren und dem Fehlen individueller Belastungsdaten werden die z.T. statistisch signifikanten Ergebnisse in Übereinstimmung mit den Voten externer Sachverständiger differenziert interpretiert.
Aus dem Inhalt: Leukämien bei Kindern und Jugendlichen – Räumliche und zeitliche Inzidenz – Einzelfallbetrachtungen – Raum-Zeit-Cluster – Soziale Lage – Bevölkerungswachstum – Regionale Verteilung – Industrielle Emittenten – Straßenverkehr – Hochspannungsleitungen – Integrierte Analyse.