Show Less
Restricted access

Gottes Wirken in der Welt

Dimensionen und Funktionen des biblischen Wunderbegriffs

Marian Rusecki

Der Autor hat in dem vorliegenden Buch «Gottes Wirken in der Welt – Dimensionen und Funktionen des biblischen Wunderbegriffs» die allzeit schwierige und kontroverse, aber immer aktuelle Problematik des Wunders bearbeitet. Antireligiöse Denker haben die Möglichkeit von Wundern stets in Frage gestellt, entweder im Namen der Wissenschaft (Empirismus, Positivismus, Szientismus) oder aus rationalen Überlegungen (Aufklärung).
Der Autor zeigt, dass im Lichte der Offenbarungslehre die Wunder Jesu immer ein integrierter Bestandteil der Offenbarung sind. Sie gehören nämlich zu den Werken Gottes, in denen sich die Offenbarung realisiert hat (Dei Verbum Nr. 2). Sie haben nicht
nur eine motivierende Funktion, wie in der traditionellen Apologetik gelehrt worden ist, sondern vor allem auch diese offenbarende, christologische, soteriologische, ekklesiologische Funktion.
Aus dem Inhalt: Die Rolle des Wunders in der christlichen Offenbarung – Messianischer Sinn der Wunder – Wunder – soterisches Zeichen – Das kirchenbildende Ausmaß des Wunders – Wunder in der Glaubensfunktion.