Show Less
Restricted access

Das transnational organisierte Verbrechen und seine Bekämpfung

Politik und Handlungsoptionen zur Jahrtausendwende im Spektrum von der subnationalen bis zur multilateralen Ebene – ein Ringen um effektive Antworten auf die globalen Herausforderungen

Series:

Robert F. Oberloher

Aus dem Inhalt: Phänomenannäherung und -interpretation; Diskussion einer Vielfalt an Ansätzen zur Begriffsdifferenzierung und -bestimmung – Transnational Organisierte Kriminalität; Situation und Probleme im deutschsprachigen Mitteleuropa (Deutschland, Österreich, Liechtenstein und Schweiz) sowie routen- und netzwerkrelevante Staatenbeispiele (Italien, Russland, Kolumbien, USA) – Antworten auf die komplexe Problematik im nationalen Ansatz mit Focus auf das hierin erfahrene Italien mit Bezug zu Deutschland und Österreich; Einbindung in den internationalen Kontext; italienspezifische Probleme mit Relevanz für die innere Sicherheit in der Europäischen Union – Antworten der supranationalen Europäischen Union auf die komplexe Problematik mit Bezug zu Deutschland und Österreich; Schengen, Europol und interregionale Kooperationsbeispiele – Antworten der relevanten spezialisierten Organisationen der Vereinten Nationen auf multilateraler Ebene und in problemspezifischer Kooperation mit anderen internationalen Programmen und Organisationen – Fragen, Probleme und Herausforderungen, Gefahrenpotentiale und Effizienzsteigerungspotentiale im Kampf gegen die Organisierte Kriminalität.