Show Less
Restricted access

Rolle und Bedeutung von Modellen für den ökologischen Erkenntnisprozeß

Series:

Fred Jopp and Gerd W. Weigmann

Aus dem Inhalt: Fred Jopp/Broder Breckling: Rolle und Bedeutung von Modellen für den ökologischen Erkenntnisbegriff – Uta Berger/Hanno Hildenbrandt: Nachbarschaftsfelder zur Untersuchung ökologischer Interferenzen - vom Anfang und Ende der Selbstausdünnung – Silke Bauer/Uta Berger/Hanno Hildenbrandt/Dirk Eisinger/Volker Grimm: Modellierung von Nachbarschaftskonkurrenz in Pflanzenpopulationen: Test eines neuen, individuen-basierten Ansatzes – Volker Grimm: Den Wald vor lauter Bäumen sehen: musterorientiertes, ökologisches Modellieren – Christiane Eschenbach/Ulrike Middelhoff: Brauchen wir zwei verschiedene objekt-orientierte Baumwachstumsmodelle für einen Erlenwald? oder struktureller und funktioneller Vergleich des objekt-orientierten Baumwachstumsmodells ALMIS und des Bestandesmodells ARC – Heinz von Zech: Implikationen der Dynamik von Erbeutungsvorgängen. Ein mechanistischer Ansatz zur Räuber-Beute-Interaktion – Fred Jopp/Broder Breckling: Fraktale Charakteristiken der Bewegungsmuster von Laufkäfern (Coleoptera: Carabidae) – Christof Herzog: Ökosystemare und modelltheoretische Grundlagen eines fuzzy logic-gestützten Umweltbewertungssystems – Jochen Jäger: Ansätze zur Quantifizierung der Landschaftszerschneidung und die Einbeziehung räumlich-funktionaler Zusammenhänge – Kai Wirtz: Modelle ökologischer Modellierung: Instrumente der Bewertung und Optimierung – Arend Mitwollen: Erklärung, Theorie und Modell - wissenschaftstheoretische Anmerkungen zum Umgang mit Modellen in der Ökologie – Daniel Haag: Worauf beziehen sich simulationsmodelle? Referenz, Fiktionalisierung und Bodenhaftung.