Show Less
Restricted access

Modernisierungskonzepte in der Arbeitsverwaltung

Analyse zu Strukturentwicklung und sozialen Dynamiken

Beate Diekjobst and Frank Erdmann

Wie viele andere öffentliche Verwaltungen auch, befindet sich die Bundesanstalt für Arbeit gegenwärtig in einer Legitimationskrise. Aufgrund ihres Wirkens in einem besonders sensiblen Bereich der Sozial- und Arbeitsmarktpolitik steht sie jedoch in besonderer Weise im Kreuzfeuer der Kritik aus Politik und Wirtschaft. Erstmalig in ihrer Geschichte wird ihr weiterer Fortbestand in Frage gestellt. Als Reaktion auf diese Kritik und die Forderung nach mehr Effektivität durch moderne Strukturen und mehr Bürgernähe wird gegenwärtig das Reformkonzept Arbeitsamt 2000 in den deutschen Arbeitsämtern umgesetzt. Die Autoren bilanzieren zunächst die Entwicklungssituation der deutschen Arbeitsverwaltung zum Ende des 20. Jahrhunderts, um dann das Reformvorhaben im Kontext der Neuen Steuerung der öffentlichen Verwaltungen zu analysieren. Hier wird sich herausstellen, dass erhoffte signifikante Effektivitätssteigerungen angesichts der gegebenen Strukturen erst im Rahmen eines langfristigen und umfassenden Prozesses zu realisieren sind.
Aus dem Inhalt: Die historische Entwicklung der Arbeitsverwaltung – Die bisherige Aufbauorganisation der Bundesanstalt für Arbeit bzw. der Arbeitsämter – Das Personal der Bundesanstalt – Neue Steuerung – Von der Behörde zum Dienstleistungsunternehmen? Entwicklungskonzepte der Arbeitsverwaltung – Zur Umsetzbarkeit des Konzeptes «Arbeitsamt 2000».