Show Less
Restricted access

Heeresergänzung und Sozialordnung

Dienstpflichtige, Einsteher und Freiwillige in Württemberg zur Zeit des Deutschen Bundes

Series:

Thomas Michael Schneider

Aus dem Inhalt: Wehrordnung – Rekrutierung – Urlaub und Versorgung – Stellvertretung – Bürgertum und Militär – Beruf und Bildung – Mobilität – Selbstmorde – Regionale Unterschiede – Sozioökonomischer und demographischer Wandel – Das «Judengesetz» von 1828 – Ein Heer von «Armen und Ungebildeten»? – Selektive Aushebung als Instrument der Systemstabilisierung? – Integrative Bedeutung der Truppendislokation? – Militärdienst als Sozialisationsinstanz?