Show Less
Restricted access

«Schnorrer, Verschwörer, Bombenwerfer?»

Studenten aus dem Russischen Reich an deutschen Hochschulen vor dem 1. Weltkrieg

Hartmut Peter

Grenzüberschreitende studentische Migrationsprozesse machten die deutschen Hochschulen seit dem Ende des 19. Jahrhunderts verstärkt zu Orten der interkulturellen Begegnung. Die akademische «Ausländerfrage» gehörte bis zum 1. Weltkrieg zu den meinungsbildenden öffentlichen Diskursen. Hierbei entwickelte Muster der Wahrnehmung und Auseinandersetzung prägten nachhaltig den Umgang der heranwachsenden geistigen und politischen Eliten mit dem «Fremden». Unter dem Eindruck der großen Zahl russischer Untertanen und insbesondere jüdisch-russischer Studenten wurde sie oft auf eine «Russen-» oder «Judenfrage» reduziert. Die Beiträge eines Kolloquiums in Halle an der Saale behandeln einzelne Aspekte dieses Phänomens und seiner Perzeption durch die Öffentlichkeit und entwickeln Ansätze für seine weitere Erforschung.
Aus dem Inhalt: Hartmut Rüdiger Peter: «Schnorrer, Verschwörer, Bombenwerfer»? Zeitgenössische Wahrnehmungsmuster und Stereotype der Betrachtung der Studenten aus Russland in der Forschung – Anatolij Evgen‘evič Ivanov: Die russländische Studentenschaft an den deutschen Hochschulen Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Kulturhistorische Fragestellungen – Witold Molik: Richtungen und Methoden der Forschung zu polnischen Studenten an deutschen Hochschulen im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts – Claudie Weill: Das gesellschaftliche Leben der russischen Studenten in Deutschland 1900-1914 – Andreas de Boor: Zu einer Datenbank ausländischer Studenten in Halle – Mario Klotzsche: Die Perzeption ausländischer Studenten durch die deutsche Studentenschaft und die «Ausländerfrage» – Sergij Stel’mach: Hochschullehrer und Studenten aus der Ukraine an deutschen Universitäten am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts – Aleksandra Bekasova: Studenten aus dem Russischen Reich an europäischen Hochschulen im 18. und 19. Jahrhundert: Resultate der Forschung – Hacik Rafi Gazer: Deutsch-Armenische akademische Beziehungen und der Leipziger «Armenisch-Akademische Verein».