Show Less
Restricted access

Berufliche Arbeit macht krank

Literaturdidaktische Reflexionen über das Verhältnis von Beruf und Privatsphäre in den Romanen von Martin Walser

Series:

Hilmar Grundmann

Aus dem Inhalt: Arbeitswelt: (K)ein Gegenstand der Literatur? – Literaturdidaktische Begründung für die Auseinandersetzung mit literarisch vermittelten sozialen Deutungsmustern – Die individuellen Identitätskonflikte Berufstätiger – Folge übertriebener Ichsucht oder Resultat gesellschaftlicher Widersprüche? – Walsers Angebote zur Lösung gesellschaftlicher und ins Individuum verlagerter Widersprüche in seinen ‘Angestelltenbüchern’ von den ‘Ehen in Philippsburg’ bis zu ‘Seelenarbeit’.