Show Less
Restricted access

Tabuthemen in der interkulturellen Kommunikation

Ein Beitrag zur Landeskundedidaktik im DaF-Studium

Series:

Ahmed Rafik Trad

Die Globalisierung verringert die Distanz zwischen den Kulturen. Der intakte Verlauf der interkulturellen Kommunikation ist nicht a priori gewährleistet. Bei fehlenden Strategien der Kommunikationspartner kann die interkulturelle Kommunikation über Tabuthemen gestört, beziehungsweise abgebrochen werden. Ausgehend von einem gründlichen Verständnis von Tabus in Zusammenhang mit den Stereotypen in verschiedenen Lebensbereichen der Eigen- und Fremdkultur, werden bei der Auseinandersetzung mit der Primär- und Sekundärerfahrung der Kulturträger Strategien zur Aufrechterhaltung der Kommunikation entwickelt. Für die Vermittlung der interkulturellen Kompetenz haben sich Fremdsprachenlehrer mit den Strategien im Tabudiskurs zu befassen. Didaktisierungsbeispiele für Tabuthemen sind in diesem Band enthalten.
Aus dem Inhalt: Tabuwesen und -charakteristika bei Naturvölkern mit Exkurs über Tabus bei den nordafrikanischen Völkern – Tabuthemen in den modernen Kulturen – Didaktisierung der Tabuthemen in der interkulturellen Kommunikation – Strategien zur Aufrechterhaltung der Kommunikation im Tabudiskurs.