Show Less
Restricted access

Die freiwillige Gesellschaft

Über das Ehrenamt in Deutschland

Peter Nitschke

Das Ehrenamt hat derzeit Konjunktur in Deutschland. Von der Politik wird stets betont, wie wichtig das Ehrenamt für den Zusammenhalt der Gesellschaft sei. Die Beiträge in diesem Band geben Einblicke in zentrale Funktionsfelder ehrenamtlicher Tätigkeiten. Sie reichen von der Jugendarbeit über das Engagement in bürgerlichen Stiftungen bis hin zum «Einsatz» im internationalen Kontext von Nichtregierungsorganisationen. Das Ehrenamt ist somit Ausdruck zivilgesellschaftlicher Selbstorganisation.
Aus dem Inhalt: Peter Nitschke: Zivilgesellschaft und Ehrenamt in Deutschland: Eine Einleitung – Christina Stecker: Nonprofit-Sektor, Sozialkapital und Zivilgesellschaft - Konzepte, Funktionen und Wirkungen – Markus Ambrosch: Das Ehrenamt im Altenbereich - Eine politische Herausforderung – Irene Gerlach: Akteurskonstellationen in der Familienpolitik unter besonderer Berücksichtigung der Familienverbände – Martin Nörber: Jugend und Engagement: Junge Menschen überdurchschnittlich ehrenamtlich/freiwillig engagiert – Karsten Timmer: Bürgerstiftungen - Eine neue Form von Stiftungen von Bürgern für Bürger – Lutz Schrader: Nichtregierungsorganisation in der deutschen Außenpolitik – Sebastian Rötters: Lokales Engagement mit globaler Wirkung: Making Space for Peace - Freiwilligenarbeit bei «Peace Brigades International» – Kaisa Eskola: Attac als lokale, nationale und transnationale Freiwilligenorganisation.