Show Less
Restricted access

Regensburger Deutsch

Zwölfhundert Jahre Deutschsprachigkeit in Regensburg

Series:

Susanne Näßl

Aus dem Inhalt: Heinrich Tiefenbach: Die Anfänge der deutschen Schriftlichkeit in Regensburg – Michael Prinz: Geographische Namen in und um Regensburg – Rosa Kohlheim/Volker Kohlheim: Personennamen im mittelalterlichen Regensburg – Eckhard Eggers: Die Rolle Regensburgs bei der Entstehung des Jiddischen – Hans Ulrich Schmid: Die deutschen Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit in Regensburg – Emil Skála: Das Regensburger und das Prager Deutsch – Rüdiger Harnisch: Der Stadtschreiber Ulrich Saller und die Anfänge des frühneuhochdeutschen Schreibdialekts in Regensburg – Ingo Reiffenstein: Zur Schreibsprache des Runtingerbuches (1383-1407) – Susanne Näßl: Regensburger Schreibsprache in Rechnungsbüchern des 15. Jahrhunderts – Albrecht Greule: Die Peinliche Gerichtsordnung Karls V. Regensburg 1532. Perspektiven der sprachwissenschaftlichen Erforschung – Thomas Herrnleben: Untersuchungen zum Vokalismus in den gedruckten Regensburger Ratsdekreten des 16. Jahrhunderts – Ursula Götz: Hochsprache und Mundart im 17. Jahrhundert. Das Zeugnis des Regensburgers Johann Ludwig Prasch – Harald Grill: Mundart in Regensburg. Gedichte – Ludwig Zehetner: Der Dialekt der Stadt Regensburg.